Reisen

La Paz

Nach einer Stunde wälzen unseres Bolivien-Guides (Reise Know How) haben wir dann zunächst ein Taxi zum Terminal Terrestre (dem Busbahnhof) genommen. Auf der Fahrt in die Unterstadt konnten wir die ganze Stadt (mit Ausnahme von El Alto) im Talkessel überblicken.
 Eigentlich wollten wir uns nur informieren ob und wann Busse nach Uyuni fahren würden. Danach wollten wir dann erstmal ein Zimmer in einem Hotel oder Hostal nehmen. Immerhin waren wir mittlerweile knapp 2 Tage unterwegs. So hatten wir es angedacht.

Am Terminal Terrestre haben wir dann aber gleich für den Nachmittag eine Fahrt nach Uyuni über Oruro gebucht. Unsere Rucksäcke haben wir (mit ein wenig Gottvertrauen) bei der Frau am Schalter abgegeben. So konnte wir (gottseidank) ohne Gepäck die Straßen von La Paz erkunden. Es gibt nur ganz wenige Stellen die nicht bergauf oder bergab gehen in dieser Stadt. Auch die ungewohnte Höhe konnte man eindeutig spüren (hechel!).

Wir haben uns dann an dem zentralen Kreisverkehr (oder auch nicht Kreisverkehr) niedergelassen und haben uns durch die kulinarischen Angebote probiert. Erstaunlich es gab alles für 1 Bs. (1 Bs.=Boliviano - bolivianische Währung ca. 1/8 Euro). Es wurde alles an Straßenständen verkauft und die frisch aufgeschnittene Ananas war köstlich.
Es war ein schöner sonniger Tag und es war wärmer als wir gedacht hatten. Noch!
Wir sind noch ein wenig durch die Straßen geschlendert und dann zurück zum Busbahnhof.
Dort wartete die Frau vom Schalter auf alle Passagiere. Unser Gepäck war auch noch da! Dann konnten wir in den Bus einsteigen. Ein richtig guter Bus wartete auf uns
weiter nach Uyuni

Copyright © 2010 stateless.de Guido Poth. Alle Rechte vorbehalten. Powered by eZ Publish™ Content Management System.